Ausgangssituation

Ausgangssituation

Ein Fotoshooting kann erst geplant werden, wenn ein Produkt physisch existiert. Dies ist meist erst kurz vor der Markteinführung der Fall. Da viele nachgelagerte Prozesse von den Bilddaten abhängig sind, wie z. B. die Erstellung von Verpackungen oder die Launch-Kommunikation, gilt es die vorhandene Zeit bestmöglich zu nutzen. Zudem sind bei der Arbeit mit physischen Produkten sämtliche nachträgliche Produktänderungen oder die notwendige Herstellung von weiterem Bildmaterial immer mit erheblichem Mehraufwand verbunden. Deshalb nutzen wir für und mit unserem Kunden Bosch Power Tools vorhandene Datenquellen, um den Prozess auf CGI-Renderings umzustellen.

„Den Kunden mit fotorealistischen Produktrenderings zu beeindrucken motiviert mich sehr! Durch die angenehme Zusammenarbeit und den klar definierten Prozessstrukturen können wir die Projekte gemeinsam erfolgreich umsetzen. Ich freue mich, dass BOSCH diesen Weg mit uns geht!“
Fabio Muoio, netzwerk P GmbH

Ausgangssituation

Lösung

Produktbilder können anhand von CAD-Daten generiert werden, schon bevor ein reales Produkt überhaupt existiert. Alle Neuprodukte von Bosch Blau werden über 3D-Renderings erstellt. Das sorgt für mehr Flexibilität in der Produktverarbeitung wie auch bei Produktänderungen. Eine rechtzeitige Fertigstellung zum Launch der Produkte, ein geringerer Handlungsaufwand (kein Studioaufbau für das Shooting) und daraus resultierende Kosteneinsparungen für den Kunden können so gewährleistet werden. Zusätzlich sind wir flexibel für welchen Ausgabekanal das Datenmodell genutzt werden soll (statisch, Bewegtbild, Animation, etc.).

Ausgangssituation

Resultat

No items found.
No items found.

vorher:

nachher:

Interessiert? Ich freue mich auf Ihre Fragen und spannende Gespräche.

Fabio Muoio

Projekte

E-Mail schreiben