Ausgangssituation

Ausgangssituation

Autohäuser, Händler und Servicebetriebe rund 1.700 an der Zahl, werden mit Werbemitteln und Accessoires von 29 unterschiedlichen Fachbereichen deutschlandweit beliefert. Neben der gesamten Abwicklung des Logistikprozesses brauchte es eine zentrale Plattform in Form eines Online-Shops, auf der alle Nutzer zentral ihre Werbemittel bestellen können. Wichtig hierbei war, dass die Betriebe nutzer- und standortspezifisch nur die für sie relevanten Artikel und Informationen angezeigt bekommen. Die Usability des vorangegangenen Systems sollte gesteigert werden und kontinuierliche Verbesserungen datenbasiert erfolgen. Zur Lagerung und Versendung der Artikel benötigte es neue Lagerflächen und angepasste Prozesse, um eine möglichst reibungslose Einlagerung und Versendung zu gewährleisten. Neben täglich einkommenden Kleinaufträgen musste von Großversendungen bis hin zu der Vermietung eine Exit-Game Rooms an so manchen Spezialfall gedacht werden. Zur Optimierung der Transparenz sollte für alle Fachbereiche eine Dashboard-Lösung geschaffen werden, damit Ableitungen aus dem Bestellverhalten genutzt und somit Serviceleistungen für die Betriebe verbessert und ausgebaut werden können.

Ausgangssituation

Lösung

Durch ein komplexes Rechte-Rollen-Konzept gibt es im zentralen Werbemittelshop die Möglichkeit, dass die Informationen zentral gepflegt, aber nutzerspezifisch ausgespielt werden. Hierdurch sieht jeder Nutzer nur die Inhalte, die für ihn relevant sind. In der 6-monatigen Umsetzungszeit wurden die Wünsche und individuellen Anforderungen der Fachbereiche gesammelt und realisiert, um das Nutzererlebnis möglichst individuell zu halten. Hierbei wurde dennoch auf weitestgehende Standardisierung geachtet um zukünftige Skaleneffekte optimal nutzen zu können. Aufgrund der Zentralisierung der Ansprechpartner können Synergien optimal genutzt und Versendungen besser geplant und abgewickelt werden. Durch Dashboards, die für jeden Fachbereich mit den jeweiligen relevanten Daten befüllt sind, werden Anomalien schnell erkannt und es kann umgehend reagiert werden.

Steigende Nutzer- und Bestellzahlen zeigen, dass die Plattform mehr und mehr genutzt wird. Auswertungen in Google Analytics, automatisierte Dashboards und vereinheitlichte Prozesse unterstützen heute optimal in der kontinuierlichen Verbesserung. Gerade durch die Bündelung der Logistik konnte nicht nur eine schnellere Auftragsbearbeitung, sondern auch eine Senkung der Aufwände auf Dienstleister-, und auf Kundenseite erreicht werden. Sowohl die Logistik an sich als auch das Sortiment und der Webshop bilden nun das Fundament, auf das nachhaltig aufgebaut und die Händlerunterstützung somit optimal gewährleistet wird. Ergänzungen wie die Zentralisierung des Supports über digitale Plattformen ermöglichen immer schnellere Reaktionszeiten und die perfekte Versorgung der Fachbereiche und der Händler mit den benötigten Informationen.

103
Besucher pro Tag
160
Pakete pro Tag
8
Paletten pro Tag

Ausgangssituation

Resultat

No items found.
No items found.

vorher:

nachher:

Interessiert? Ich freue mich auf Ihre Fragen und spannende Gespräche.

Linda Roberts

Projekte

E-Mail schreiben